Über unsere Einrichtung

In unserer Einrichtung betreuen wir Krippen-, Regel-, und Schulkinder.

Allgemeines

Die Einrichtung kann bis zu 18 Arbeitstage im Jahr geschlossen bleiben. Die genauen Termine befinden sich an der Infotafel im Eingangsbereich der Kindertagesstätte. Änderungen bleiben vorbehalten.

Bei Krankheit und Urlaub Ihres Kindes, melden Sie dieses bitte ab.

Wir wünschen uns einen wertschätzenden, toleranten und einfühlsamen Umgang miteinander zum Wohle der Kinder.

Bei Anliegen, Problemen und Wünschen wenden Sie sich an uns oder den Elternbeirat.

Infektionsschutz und Hygiene in der Kita

Infektionsschutz (§34 IfSG)
Bestimmte übertragbare Erkrankungen des Personals und der Kinder bzw. den Verdacht auf solche, müssen von der KiTa-Leitung unverzüglich dem Gesundheitsamt gemeldet werden (§34 Abs. 6 IfSG).Eine Wiederzulassung nach diesen Krankheiten ist Attest pflichtig und muss am ersten Tag nach ansteckender Krankheit der Gruppenleitung vorgelegt werden.

Hygiene
Unsere Einrichtung entspricht den baurechtlichen Anforderungen, den Bestimmungen der Arbeitsstätten-Verordnung, den Unfallverhütungsvorschriften, sowie den brandschutztechnischen Vorschriften. Reinigungs- und Desinfektionspläne sind erstellt und für das Reinigungspersonal und die pädagogischen Fachkräfte verbindlich.
Für das gelieferte Mittagessen gelten die Hygienepläne von „Gericare GmbH Windsbach“

Mittagessen und Verpflegung

Sie können für Ihr Kind ein warmes Mittagessen (Hauptgericht und Dessert 2,50€ ) bestellen. Dieses beziehen wir der Gericare GmbH Windsbach.
Natürlich können Sie Ihrem Kind ihr eigenes Mittagessen mitgeben (warm im Thermobehälter oder kalte Brotzeit).
Außerdem bietet jede Gruppe einen Obstkorb (Eltern spenden dafür das Obst), Mineralwasser und täglich frisch gekochten Tee an.

Räumlichkeiten und Außenanlagen

Räumlichkeiten
• ein Gruppenraum „Krippe“
• ein Ruheraum „Krippe“
• zwei Gruppenräume (Kindergartenbereich)
• zwei Intensivräume (Kindergartenbereich)
• drei Räume für Hausaufgaben (Schulkind-Betreuung)
• ein Kicker (Schulkind-Betreuung)
• zwei Sanitärräume
• ein Wickelbereich mit Lern-WC
• zwei Erwachsenentoiletten
• eine Küche (für Schulkinder)
• drei Garderoben
• drei Abstellzimmer
• ein Personalzimmer
• ein Mehrzweckraum (Bewegungs- und Ruheraum)
• ein Dachboden zur Materialsammlung
• Mitarbeiter- und Elternparkplätze

Außenanlagen
• ein extra Bereich für die Krippenkinder mit Spielhaus, Rutsche und Sandkasten
• ein Gartenbereich in zwei Ebenen mit Nestschaukel, Wasserlauf, Rutsche, Arbeitsstelle mit Förderband, Indianerzelt, gepflasterter Weg für Roller und freier Rasenfläche mit Fußballtor
• ein Gartenbereich mit Sandkasten, Doppelschaukel, Drei-Stufen-Reck

Geburtstag feiern

Wir folgen in unserem Jahresplan den Festen des Kirchenjahres und den jahreszeitlichen Festen. Dazu passende Geschichten, Lieder und Gebete sind fester Bestandteil unseres KITA-Alltags. Ebenso wichtig ist uns das feiern jedes einzelnen Geburtstags.
Ihr Kind erlebt einen ganz besonderen Tag, mit viel Wertschätzung und Aufmerksamkeit. Mit viel Spiel, Spaß, Gesang und natürlich einem kleinen Geburtstagsgeschenk feiern wir jeden Geburtstag.

Kooperationspartner

Ganz bewusst öffnen wir unser Haus für Kinder und arbeiten intensiv mit anderen Institutionen zusammen:
• Amt für Jugend und Familie (Bezirkssozialdienst)
• Eltern-, Jugend- und Familienberatungsstelle Ansbach
• Evangelische Kirchengemeinde Windsbach
• Freiberufliche Logopäden, Ergotherapeuten
• Gesundheitsamt Ansbach
• Grundschule Windsbach
• Interdisziplinäre Frühförderung Neuendettelsau
• Mutter-Kind-Gruppen
• Mobile Hilfen/ Förderzentrum Neuendettelsau
• Polizei Heilsbronn
• Stadtbücherei
• Senioren- und Altenpflegeheim Phoenix

Gesetzliche Grundlagen

Das Haus für Kinder- „Villa Kunterbunt“ ist eine staatlich anerkannte Kindertagesstätte und unterliegt dem Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG) und dessen Ausführungsverordnungen.

Sonstiges

  • Im Haus Schuhe aus!
    • für Abholende: Bitte Schuhe aus und strümpfig gehen
    • für Kids: Hausschuhe an die Füße
  • Verzichten Sie der Umwelt zuliebe auf Einwegverpackungen
  • Achten Sie bei Bedarf auf Wechselklamotten: Matschhose, Gummistiefel, Schneehose und Co.